Projekthomepage Forst

Ziele, die das Stadtmarketing zukünftig erreichen soll

Die Stadt Forst (Lausitz) hat viel zu bieten, z.B. den Ostdeutschen Rosengarten oder den Erlebnishof „Gut Neu Sacro“. Um diese einzelnen Puzzlesteine zu einem Gesamtbild zusammenzuführen und sich als Standort mit hoher Lebensqualität, als Kreisstadt, Wirtschaftsstandort und als Tourismusort mehr in das Bewusstsein der Menschen zu rücken und die Stadt erlebbar zu machen, ist ein strategisches Stadtmarketingkonzept nötig.

Folgende Ziele sollen bei der Erstellung des Konzeptes verfolgt werden:

  • Zusammenführung der vorhandenen Grundlagen, d.h. Zusammensetzung der einzelnen “Puzzlesteine“ zu einem Gesamtbild der Stadt.
  • Entwicklung eines Leitbilds, das sowohl integrierend nach innen wirkt als auch die Grundlage für eine nach außen gerichtete Profilierung darstellt. Forst soll sich als Standort mit hoher Lebensqualität, als Kreisstadt und Wirtschaftsstandort und als Tourismusort profilieren.
  • „Mitnahme“, d.h. Ansprache, Einbindung und Aktivierung der Bevölkerung in den unterschiedlichen Siedlungsbereichen.
  • Schaffung der Grundlagen, das Image der Stadt Forst gerade bei der eigenen Bevölkerung nachhaltig zu verbessern und Abwanderungstendenzen einzudämmen.
  • Die Nutzung des Ostdeutschen Rosengartens als Botschafter und Aushängeschild für die gesamte Stadt und dadurch auch Erschließung weiterer touristischer Potenziale gerade in der Innenstadt.
  • Stärkung der Rolle der Stadt im regionalen Kontext (Bedeutung als Wirtschaftsstandort in der Region, Sicherung der Bedeutung als Kreisstadt)